Willkommen im Waldbauernmuseum Gutenstein

Das WALDBAUERNMUSEUM GUTENSTEIN ist ein Regionalmuseum, in dem die Wirtschafts- und Sozialgeschichte des Schneeberggebietes gezeigt wird. Etwa 85% dieser Region ist von Wald bedeckt.

Die wirtschaftliche Grundlage bildet der Wald und das daraus geerntete Holz. Aus diesem Rohstoff wurden verschiedenste Waren wie Bottiche und Butten, Bauholz, Holzkohle, Körbe, Leitern, Rechen, uvm. herstellt.

Um diese Arbeitsabläufe zu zeigen und verständlich zu machen, ist es notwendig und sinnvoll, die Besucher persönlich durch das Museum zu führen, ihnen Arbeitsprozesse vorzuführen, manche Geräte auch ausprobieren zu lassen und durch das Angreifen der Werkzeuge vieles "begreiflich" zu machen.

Die einzelnen Werkstätten sind voneinander unabhängig und können daher in nonstop-Führungen von den versierten Vermittlerinnen gezeigt und erklärt werden.
Erst diese Art der Vermittlung brachte dem WBM viele zufriedene und interessierte Besucher. Kein Gast muss auf eine nächste Führung warten!

Im Durchschnitt verbringen unsere Gäste 90 bis 120 Minuten im Museum, im Museumsladen und im Außengelände.

Unser Motto lautet: Vermittlung von altem Wissen für eine neue Zeit. Museumsguetesiegel Banner 400px

Unser Anspruch:

  • altes Wissen für eine neue Zeit zu vermitteln
  • Geschichte lebendig zu machen
  • Geschichten alter Gewährsleute weiterzuerzählen
  • Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung einer breiten Öffentlichkeit näher zu bringen
  • auf Interessen und Bedürfnisse der Gäste professionell einzugehen

Das WALDBAUERNMUSEUM GUTENSTEIN ist als Spezialmuseum für Holzverarbeitung weithin bekannt!

Im Anschluss an die interessanten Führungen kann man noch im reich ausgestatteten Museumsladen stöbern und die ein oder andere Erinnerung mit nach Hause nehmen.